Patrick Sadler Biographie

Patrick Sadler

Patrick Sadler wurde 1961 in der metallurgischen Stadt Differdingen geboren. In seiner Jugend war er vom Zeichnene fasziniert, aber seine Leidenschaft für die Musik nahm die Überhand. Aber während seines Aufenthalts in Straßburg trifft er die visuelle und audiovisuelle Kunst und beschließt, die Natur des von ihm wahrgenommenen Bildes zu malen. Das "was denkt" für andere durch Malerei mit im- und zugleich ex-pressionistischen Mitteln sichtbar zu machen, wird zu seiner Lebensaufgabe.

Patrick Sadler Paysages

Landschaften

Dies sind Landschaften, die in Luxemburg zu finden sind und mit dem Fahrrad entdeckt wurden. Andere wiederum befinden sich in Frankreich und sind während der Ferien vom Maler entdeckt worden.

Patrick Sadler Nus

Körper

Es sind weibliche Körper und Akte, die wegen ihrer Anziehungskraft, Anmut und Eleganz, einen Teil der malerischen Suche des Malers geworden sind.

Patrick Sadler Autoportraits

Porträts

Es sind Zeichnungen und Gemälde von Porträts, die den Maler schon immer fasziniert haben. Das Porträt zeigt einen Teil der Seele, der die Erscheinung der Charakterzüge und die Ausdruckskraft des Gesichts geprägt hat.

Patrick Sadler Expo

Ausstellungen

Einige Ausstellungen können in Form von Fotos und die von 2011 auch in Form einer Filmdokumentation von Leo Folschette nachgespielt werden. Ein Videoclip der Shows 2013 und 2016 ist etwas weiter unten verfügbar. Ein alter Videoclip von Gemälden aus der Zeit von 1986 ist direkt hier unten zu sehen:

Rock Plastique 1986


Film Ausstellung 2011


Film Ausstellung 2013


Film Ausstellung 2016


Film Ausstellung 2017


Reportage LGE 2018

Bericht produziert von 
Gianni Mersch, Vanessa Barbieux und Lara Klop
über die Ausstellung von
Patrick Sadler
im LGE in 2018

Eröffnungsrede LGE 2018


Das Malparadigma




Dieser experimentelle Kurzfilm erweckt die Vision eines neuartigen Konzepts, "Das Malparadigma", zum Leben, in dem eine künstliche Intelligenz den Maler, eine natürliche Intelligenz, malt, wobei diese die Kunst in Form eines gemalten Bildes überhaupt erst erschafft.

4517 Bilder mussten einzeln mit 85823 Kontrollpunkten bearbeitet werden, die angepasst werden mussten, damit die K.I. die "Maske" für die Realität erstellen konnte.

Ich möchte Lucienne Deviscour für die Hilfe mit der K.I. und "Tinlé" für die Unterstützung bei der Bearbeitung danken.

Die Musikbegleitung wurde von mir selbst improvisiert und aufgenommen.

Einen ganz besonderen Dank an Jessica David, Christiane Sunnen und Roger Roth für die Ausstellung und den Erwerb des Bildes.

Bericht Ausstellung 2019




Bericht über die Ausstellung "Gemälde und Skulpturen 2019" der Gemeinde Mamer.
Produktion und Realisierung: Leo Folschette.

KONTAKT FORM

Benutzen Sie bitte diese Kontakt Form, wenn Sie eine Frage haben.

*Diese Eingaben sind erforderlich.

Bitte überprüfen Sie das Recaptcha vor dem Senden

DIESE SEITE TEILEN!